Zanderangeln vertikal – Hamburg

von

Ganz schön kalt und ganz schön viel Nebel. Aber es gab auch wieder klasse Zander auf unsere Vertikalköder!

Ort / Gewässer: Hamburg, Elbe
Zielfisch: Zander

Am Mittwoch ging es für Jens, Bengt und Wolfgang von der RFCN auf die Elbe. Treffen war um 6:00 Uhr angesetzt und mit hohen Erwartungen ging es kurz darauf die Elbe hinab.

Entgegen unserer Befürchtungen gestaltete sich die Hinfahrt trotz Nebel unproblematisch. Am ersten Spot angekommen wurde die Suppe aber immer dicker. Den Zandern schien dies aber nichts auszumachen. Bengt konnte schnell den ersten Zander zur Stippvisite an Bord begrüßen. Nach einem knackigen Biss folgte ein schönes 77er Moppelchen. Herrlich wie bullig die Fische im Herbst sind.

Nach diesem Fisch ging leider nicht mehr viel. Somit wurde zum Hochwasser der Spot gewechselt.
Den Fischen schien der Nebel nun doch auf den Magen zu schlagen. Trotz schöner Anzeigen mussten die Fische hart erarbeitet werden.

Als sich der Nebel verzogen hatte, wurden auch die Fische aktiver. Nach einem weiteren Spotwechsel hatten wir die Fische endlich gefunden. Schöne Durschnittsgrößen und knallharte Bisse. Am Ende des Tages standen 17 Zander und eine Platte auf der Uhr.

Dumme Sprüche und viel Gelächter gehörten wie immer dazu und rundeten diesen schönen Tag ab.

Tight Lines

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sicherheit
 


Kommentar von wolfgang |

Hallo Jens,
nochmal vielen Dank für die Einladung. Es war wie immer ein toller Tag mit schönen Fischen.
Bis bald
Gruß
Wolfgang

Antwort von Jens Harke

Immer wieder gerne Wolfgang. Bei so vielen Angeljahren Erfahrung an Bord kann ja auch einfach nichts mehr schief gehen! :-)