Zander & Aal vom Boot – Hamburg

von

Die Zandersaison ist noch jung, doch wir haben es uns nicht nehmen lassen, am Sonntag die Elbe unsicher zu machen. Es war mal wieder ein Top-Tag.

Ort / Gewässer: Hamburg, Elbe
Zielfisch: Zander, Aal

Gegen 3 Uhr machten sich Tobi und Mirco aus Kiel auf den Weg Richtung Hamburg, um von Jens aus direkt das Boot abzuholen.
Um 5:30 hatten wir das Boot beladen und zu Wasser gelassen. Anschließend ging es dann auch schon zum ersten Platz. Am ersten Spot angekommen merkten wir schnell, dass es an diesem Tag kein einfaches Angeln werden wird, da die Menge an Treibgut schon sehr stattlich war. Wir haben damit begonnen die ersten Köder durch zu testen und können rückblickend sagen, dass primär die Ködergröße & Aktion eine Rolle spielte und nicht die Auswahl der Köderfarben.

Wir haben uns dann am Morgen dazu entschieden, von den altbewährten Stellen abzuweichen und mal etwas Neues auszuprobieren. An der neuen Stelle angekommen sahen wir bereits auf dem Echolot, dass einiges an Fischen am Grund stand. An dieser Stelle fingen wir dann auch abgesehen von der Zander-Kinderstube einige etwas bessere Fische. Zwei Zander von ca. 50 cm und einen von 75 cm und knappen 5 Kilo. Ein Fisch fingen wir auf den „Totter Shad“, Topköder des Tages waren aber die „Swing Impacts“. Wie gierig die Fische an diesem Tag waren erfuhren wir, als Jens auf einen 20 cm langen „Real Eel“ einen etwa gleich großen Zander fing.

Nachdem die Zander Fänge nachließen, entschlossen wir uns zum frühen Nachmittag hin auf Aal weiter zu fischen. Nachdem wir eine passende Stelle ohne große Mengen an Treibgut gefunden hatten ankerten wir. Die ersten Aale ließen etwa eine halbe Stunde auf sich warten. Am Ende des Tages hatten wir sieben Aale gefangen, wovon vier auf die Räuchertonne warten. Rotwürmer brachten übrigens deutlich mehr Bisse als Tauwürmer.

Gegen 18:00 Uhr machten wir uns dann auf die Heimreise und können abschließend sagen, dass es ein schöner und erfolgreicher Angeltag war.

Tight Lines

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sicherheit