Trolling – Kieler Förde

von

Zwei Tage Fischen bei wenig Wind und gutem Wetter. Bis auf ein Highlight machte uns das trübe Wasser aber einen Strich durch die Rechnung…

Ort / Gewässer: Möltenort (Kieler Förde), Ostsee
Zielfisch: Dorsch, Meerforelle

Tag 1

 

Am Donnerstag startete Jens alleine von Möltenort aus. Schnell stellte sich heraus, dass das Wasser ziemlich trübe geworden war. Keine richtig guten Voraussetzungen. Also sollten Köder in Schockfarben ans Band kommen, die ordentlich Alarm machen. Apex Blinker sind wie gemacht für diese Aufgabe.

Zunächst tat sich aber nicht viel. Weder im Flachen noch in Tiefen bis 13m ließen sich Fische blicken. Bis Mittag war lediglich ein kleiner Dorsch zum kurzen Bootsaufenthalt zu überreden.

Dann gab es aber auf eine Diverrute, die bei 10m Wassertiefe kurz über Grund lief, einen richtigen Ausschlag. Ein starker Fisch hatte den Köder genommen und lieferte einen klasse Drill. Eine Meerforelle von 63cm landete im Kescher!!! Ein toller Fisch!!!!

Obwohl wir auf qualitativ hochwertige Kleinteile Wert legen, sah der Sprengring nach dem Drill nicht mehr wirklich brauchbar aus… Diese Marke wird wohl in der Tonne landen…

Danach tat sich nicht mehr viel. Ein paar halbstarke Dorsche, das war´s dann aber auch leider schon.

Tag 2

Am zweiten Tag bekam Jens Unterstützung von Martin. Der Tag begann aber ähnlich wie der erste: Trübes Wasser und wenig Fischkontakte. Mit dem Unterschied, dass der Autopilot streikte. Blöde Technik, das gleiche Problem hatten wir am Wochenende davor schon.

Ein paar kleine Dorsche hatten wir bis mittags. Dann beschlossen wir, die Kieler Innenförde zu probieren. Hier waren große Heringsschwärme unterwegs. Da sollten doch auch ein paar Räuber dabei sein. Als erstes hakten wir aber ein nicht markiertes Fischernetz. Schönen Dank dafür schon mal, der Blinker war nicht zu retten…

Bei 12m Wassertiefe kam dann ein Biss auf eine Diverrute. Eine schöne Forelle hatten den großen Köder in Heringsfarben zwei Meter über Grund genommen. Aber wie es an solchen Tagen ist, kurz vorm Kescher schlitzte der Haken aus.

Danach beendeten wir diesen Angeltag. Wenig Fisch aber dafür viel frische Luft. Angler sehen ja alles positiv!!!!

Tight Lines

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sicherheit