Die neue Carnivore - Kaasboll 19 Fuß

von

 

Seit Kurzem begrüßen wir die Carnivore 2.0 in unserer Runde. Hier erfahrt Ihr, wie die Kaasboll Boote gebaut werden.

Die Ausrüstung der neuen Carnivore:

  • 2 x Lowrance HDS-8 Gen2 Echolot mit StructureScan Ansicht, AIS Empfänger und Seekarte
  • Lowrance Link-8 UKW-Funkgerät mit DSC und AIS Empfänger
  • Lowrance Broadband Radar 3G
  • Autopilot Raymarine EV-100 Evolution
  • Minn Kota Riptide Terrova E-Motor im Bugbereich mit GPS-Ankerfunktion, Autopilot, Funkfernsteuerung usw.
  • 2 x herausnehmbare Drehstühle zum Vertikalangeln
  • 2 x Downrigger Scotty 2116 High Performance
  • diverse Rutenhalter

So kommen die Boote in Hamburg an, Steuerstand und Rohschale sind noch nicht verbunden.

Der Ausbau beginnt: Die Schale bekommt schon mal die Farbe und der Steuerstand wird parallel auch schon fertig gemacht.

Der Steuerstand kann ohne weiteres versetzt werden. Da im Heckbereich viel Platz beim Trolling benötigt wird, haben wir den nach vorn verlegt.

Genaue Planung des Steuerstandes für die ganze Technik ist wichtig.

Der Steuerstand bekommt noch einen zusätzlichen Aufbau. Rutenhalter, Antenne und Radar brauchen Platz.

Die Plattform im Bugbereich zum Vertikalangeln und als Stauraum wird gebaut. Auch die Downriggerplatten im Heckbereich werden angeschweißt.

Die Elektronik nimmt Form an und auch die Plattform ist fast fertig.

Der 91 Liter Einbautank passt mit ein bisschen gutem Zureden in die Box vorm Steuerstand.

Der Motor ist da. 115 PS sollten für eine angenehme Reisegeschwindigkeit sorgen.

Gar nicht so einfach bei den ganzen Kabeln den Überblick zu behalten. Aber die Geräte laufen!

Dann noch schnell den Steuerstand montieren und die Kabel einstecken, dann kann es losgehen!

Und auf dem Wasser macht das neue Familienmitglied auch eine gute Figur!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sicherheit