Bengt Ingelmann

Mit Baujahr 93 ist der gebürtige Hamburger das jüngste und gleichzeitig neuste Teammember. Seit seinem vierten Lebensjahr stellt Bengt allem nach was Flossen hat. Ob Cypriniden oder Prädatoren, in jungen Jahren wurde allem nachgestellt was in Hamburger Gewässern sein Unwesen treibt.

Der erste Fisch gehakte Fisch war ein Stichling. Ihm folgten einige weiter Stachelträger. Allerdings gelang es Bengt erst im Alter von 14 Jahren, seinen ersten Zander zu überlisten. Von da an wurden die Prioritäten neu verteilt. Die Faszination ging so weit, dass auch stundenlange Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad in Kauf genommen wurde, um an Spots zu gelangen.

Ob vom Boot oder vom Ufer, die Faszination für die Zander ist geblieben. Allerdings ist Bengt heute, die Angelgewohnheiten betreffend breiter aufgestellt. Prinzipiell wird allen heimischen Raubfischen ob im Süß- oder Salzwasser nachgestellt.

 

Motto

"For the rich there is therapy. For the rest of us, there is fishing!"
Bengt Ingelmann

Bevorzugtes Tackle:

Hecht (heavy): Rute: Mojo Musky 2.40 m (Wg 3-3/4OZ) mit der Abu Garcia Ambassadeur C3

Hecht (light): Quantum Shotgun ll 2.40 m (Wg 40-80 gr) mit der Shimano Rarenium 4000

Rapfen/Barsch: Greys Prowla 2.40 m (20-40 gr) mit der Daiwa Exeller Plus 2500 & U/L Spro Addiction Micro Crank 1.98 m (Wg 1-8 gr) mit der Shimano Technium 1000

Zander (Vertikal): Quantum Smoke Jerk 1.90 m (Wg 50-100 gr) mit der Abu Garcia Pro Max

Zander (Wurfangeln): Gamakatsu Akilas 90XH 2.70 m (Wg15-60 gr) mit der Shimano Stratic Ci4 4000

Persönliche Bestleistungen:

Aal: 89 cm
Barsch: 47 cm
Hecht: 104 cm
Lachs: 106 cm
Meerforelle: 67 cm
Rapfen: 67 cm
Wels: 23 cm
Zander: 80 cm