Das Boot

Nach diversen Touren auf der Elbe mit Guidingunternehmen wurde der Wunsch nach einer eigenen Schwimmhilfe immer größer. Als die Entscheidung dann final gefallen war, dass ein eigenes Boot her soll, ging es an die Erstellung eines Kriterienkataloges. Und dabei kam einiges zusammen…
 
Das Boot sollte primär zum Vertikalangeln auf Zander auf der Hamburger Elbe eingesetzt werden. Daher wäre eine erhöhte Sitzposition und Drehstühle schön. Allerdings angeln wir auch gern auf der Ostsee auf Dorsch und Plattfisch. Und im Optimalfall sollte bei schönem Wetter auch eine Fahrt auf Lachs vor Rügen möglich sein. Und um die Reviere schnell wechseln zu können, musste das Boot einfach zu trailern sein.
Da die Hamburger Elbe alles andere als ein kleiner Fluss ist, und es durch Hafenfähren und andere Boote ganz schön kappelig werden kann, stand die Sicherheit als Kriterium ganz oben.
 
Dann ging es an die Suche… Leider stellte sich relativ schnell raus, dass amerikanische Schwarzbarschboote wie von Lund nicht geeignet sind. Spätestens auf der Ostsee wird es mit den niedrigen Bordwänden zu gefährlich. Auch andere Hersteller fielen durch, da die Boote dann zwar ostseetauglich waren aber leider unbrauchbar zum Vertikalangeln auf Zander.
 
Durch einen Zufall wurde ein Kontakt zu der Kaasboll-Vertretung in Hamburg hergestellt.
Die Firma Kaasboll ist vor allem in Norwegen durch ihre Aluminium-Boote bekannt, die auf jedem Fjord zu finden sind. Die Boote sind extrem robust und pflegeleicht.
Das erste Telefonat war kurz und knapp: "Die Idee des Bootskonzeptes klingt interessant, komm doch mal vorbei!"
Der große Vorteil von 4 mm Marinealumium: Es kann quasi alles an- und umgebaut werden. Und so wurde man sich – auch weil die zwischenmenschliche Chemie stimmte – schnell einig:
Aus einem Rohbau, der im Bugbereich bereits mit einer Plattform versehen war, sollte jetzt ein Vertikal-Trolling-Plattfisch-Boot entstehen: Die Eierlegendewollmilchsau der Angelboote.

Nach vielen Tests und dem Sammeln von Erfahrungen, die dann wieder in Umbauten der Umbauten einflossen, entstand so das für uns perfekte allround Angelboot.
Boot Carnivore Fishing

Ein 17 Fuß (~5.20 m) Kaasboll mit 70 PS Suzuki Außenborder und LouLou-Trailer

Ausrüstung:

  • Lowrance HDS-8 Gen2 Echolot mit StructureScan Ansicht, AIS Empfänger und Seekarte
  • Lowrance Link-8 UKW-Funkgerät mit DSC und AIS Empfänger
  • Lowrance Broadband Radar 3G
  • Autopilot Raymarine SPX-10
  • Minn Kota PowerDrive V2 70/i-Pilot E-Motor im Bugbereich mit GPS-Ankerfunktion, Autopilot, Funkfernsteuerung usw.
  • 4 x herausnehmbare Drehstühle zum Vertikalangeln
  • 2 x Downrigger Scotty 2116 High Performance
  • diverse Rutenhalter