Ellemose Put & Take

Logo Ellemose Put & Take

Anfang September 2014 verbrachte Mirco einige Tage in Vesterhavet in Dänemark. Der Ort befindet sich einige Kilometer nördlich von Sondervig am Ringköbing Fjord.

Neben einiger Kurzausflüge an die Nordsee sollte auch ein neuer Forellensee getestet werden. Vor einiger Zeit besuchte ich bereits den See "Oxriver", doch dieses mal wollten wir aufgrund der Distanz einen anderen See testen. Somit hieß es erst einmal das neue Heft "DANSKE ØRREDSØER" besorgen und stöbern, was sich denn in der Nähe befindet.

Wir entschieden uns nach einem kurzen Vorabbesuch für den See "Ellemose Put & Take".

Details zum Gewässer:

 
Ellemose Put & Take
Ellemosevej 10
7620 Lemvig
 

 

Die Beschreibung und Fotos auf der Homepage ließen auf einen schönen See hoffen. Nach kurzer Absprache mit den Teamkollegen, ob einer diesen See bereits besucht hatte, entschlossen wir uns den See noch einmal anzuschauen.

Die Bewertung laut "DANSKE ØRREDSØER" sieht nach aktuellem Stand wie folgt aus:

  • 3 von 5 Sternen
  • 4 von 5 Fischen
  • 4 von 5 Bäumen

Diese Form der Bewertung und für www.dansee.dk ganz typisch.

Die Sterne beschreiben grob zusammengefasst die vor Ort Situation, nämlich was dem Besucher geboten wird. Die Fische beschreiben die Qualität des Wassers und der Fische, die darin leben. Die Bäume sollen einen Anhaltspunkt für die Natur liefern.

Für mehr Informationen schaut am besten auf: www.dansee.dk

Der See hatte zum Zeitpunkt des Verfassen des Artikels die Nummer 15. Die Beschreibung des See's liest sich wie folgt:

"Ellemose Put & Take liegt in dem schönen Hügelgebiet „Hygum Bakker“, 7 km nordwestlich von Lemvig in Richtung Thyborøn. Der See ist ca. 6.000 m² groß mit wechselnder Wassertiefe von bis zu 6 m. In der Hochsaison werden täglich Forellen von 1 bis 10 kg ausgesetzt. Man kann Regenbogenforellen, Bachforellen und Saiblinge fangen. Keine Fangbeschränkung. Um den See herum sind Schutzhütten aufgestellt. Am See Grillplatz und Feuerstelle, Reinigungsplatz im Freien sowie Tische und Bänke. In der Blockhütte am See Behindertentoilette, Automaten für Angelzubehör, Süßigkeiten und Sprudel sowie Tische und Bänke.

Übernachtungsmöglichkeit
Haus (135 m²) am See wird an max. 6 Personen vermietet. DKK 150,- pro Person und Tag bei 4 Personen. Das Haus enthält ein großes Wohnzimmer mit Kaminofen, 2 Zimmer, Küche und Bad. Bettwäsche und Handtücher sind mitzubringen.

Anfahrt
Ab Lemvig folgt man dem Lemvigvej (513) ca. 4,3 km weit. Danach in Richtung Thyborøn abbiegen und dem Thyborønvej (181) ca. 2,6 km weit folgen. Von hier aus ist der letzte Kilometer zum See ausgeschildert."

Quelle: www.dansee.dk

Persönliche Beurteilung

 
Zusammenfassend vorab: Den See kann ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen!!! Wir hatten bei unserem Ausflug zwar aufgrund der Jahreszeit das Problem, dass die Fische nicht wirklich in Beisslaune waren, aber sie waren da und man konnte Sie auch sehen.
 
Wir haben keine kleinen Fische in den Klassen 20 cm oder weniger sehen können, viel mehr lagen die Fische im Durchschnitt bei einer Größe von 45 - 65 cm und waren wirklich gut im Fleisch. Dass die Fische nicht in Beisslaune waren, lag an diesem Tag wahrscheinlich am Wetter. Wir mussten viel durchprobieren und so wurde mit Sbirolino geschleppt, mit der Spinnrute kleine Mepps Spinner in Größen 1 & 2 angeboten und auch eine Posenrute ausgelegt. Ich entschloss mich dann trotz der hohen Temperaturen noch einmal die Fliegenpeitsche in die Hand zu nehmen. Eine Wooly Bugger (Gummibandfliege) ähnliche Fliege in schwarz mit gelben Gummibeinchen wurde von einer Vielzahl von Forellen mit Interesse betrachtet, und einige Fische schnappten dann auch immerhin zu. Insgesamt gingen die meisten Bisse an diesem Tag auf die langsam eingestrippte Fliege.
 
Der See war insgesamt sehr sauber, was auch für die sanitären Anlagen galt, welche wohl täglich gereinigt werden. Lediglich der Platz zum Säubern der Fische machte sich mit bekannten Duftnoten bemerkbar. Die Besitzer Familie schien direkt am See zu wohnen und schaute immer mal wieder vorbei, zwar ohne wirklich ein Wort mit uns zu wechseln, dafür hatten wir die gesamten acht Stunden Besuch vom Haushund "Lukas".
 
Ich persönlich werde den See sicherlich bei meinem nächsten Aufenthalt noch einmal besuchen. Wie genau die Fänge dann ausschauen, werde ich natürlich berichten. Das Fangbuch am See lässt jedenfalls auf mehr hoffen.
 
Von mir bekommt der See abschließend
 

4 von 5 Sternen

 
Wer in der Nähe ist, sollte auf jeden Fall einmal vorbeischauen. Hinterlasst uns gerne einen Kommentar, welche Erfahrungen Ihr mit dem See "Ellemose Put & Take" sammeln konntet.