Titaniumvorfach

Titaniumvorfach
benötigten Utensilien:
  • Titanium mit ca. 20 kg Tragkraft
  • Quetschhülsen
  • Snaps (ca. 20 kg Tragkraft)
  • Wirbel (ca. 20 kg Tragkraft
  • Schrumpfschlauch 1.6 mm
  • Seitenschneider
  • Klemmhülsenzange zum Quetschen der Hülsen
Titaniumvorfach
Auffädeln von Schrumpfschlauch und Quetschhülsen:

Zuerst wird ein Stück Schrumpfschlau auf das Titaium aufgefädelt. Dann folgen zwei Quetschhülen. Eine würde sicherlich auf reichen, aber Großhechte können enorme Kräfte entwickeln.

Titaniumvorfach
Befestigung des Snaps:

Anschließend wird der Snaps eingeschlauft und die erste Hülse fest gequetscht.

Titaniumvorfach
Sicherung mit Schrumpfschlauch:

Nachdem beide Hülsen fest gequetscht sind, wird der Schrumpfschlauch über die Hülsen geschoben. Dieser schützt gegen verknicken und vermindert zudem einfangen von Kraut.

Titaniumvorfach
Befestigung des Wirbels:

Auf der anderen Seite wird analog zu der Befestigung des Snaps der Wirbel eingebunden. Zum Abschluss werden beide Seiten noch über Wasserdampf gehalten, damit sich die Schrumpfschläuche zusammenziehen und damit später nicht verrutschen können.

Titaniumvorfach
Vorfachlänge:

Das fertige Vorfach sieht dann so aus. Die Länge sollte mindestens 20 cm betragen, besser sind 30-40 cm um sicher zu verhindern, dass die Hechte die Hauptschnur zwischen die Zähne bekommen.

Titaniumvorfach
Schrumpfschläuche versiegeln:

Um die Schrumpfschläuche zu versiegeln, werden die Enden kurz in kochendes Wasser getaucht. Dadurch ziehen sich die Schläuche leicht zusammen und können auch bei Gewaltwürfen oder im Drill nicht mehr verrutschen.